Lufthansa-Tochter SWISS investiert in Flotte von Swiss European und verbessert den Sitzkomfort


23 Feb 2007 [10:56h]     Bookmark and Share


Lufthansa-Tochter SWISS investiert in Flotte von Swiss European und verbessert den Sitzkomfort

Lufthansa-Tochter SWISS investiert in Flotte von Swiss European und verbessert den Sitzkomfort


  • Urlaub.digital

Die Flugzeuge der Jumbolino Flotte (Avro RJ 100) werden umgebaut und erhalten neue und leichtere Sitze, die für einen besseren Sitzkomfort sorgen. Durch das reduzierte Gewicht wird der Treibstoffverbrauch verringert und ein umweltfreundlicherer Betrieb der Regionalflotte ermöglicht.

SWISS stattet auch die Jumbolino Flotte (Avro RJ 100) von Swiss European mit neuen Sitzen aus. Die Bestuhlung mit Karbon-Rückenlehnen und Lederbespannung aus dem Haus Recaro erfreuen sich bereits bei den Passagieren der A320-Maschinen grosser Beliebtheit. Ein Teil der Avro Flotte ist bereits umgebaut. Die restlichen Jumbolinos werden bis Februar 2008 erneuert sein.
 
Neu werden die Sitztaschen über dem Passagiertisch angebracht sein. So haben die Passagiere der SWISS Economy und Business Klasse mehr Beinfreiheit und ein deutlich angenehmeres Sitzerlebnis.
Zudem wird den Reisenden durch einen grosszügigen Gang mehr Komfort geboten, da der Jumbolino bei SWISS mit lediglich fünf anstatt sechs Sitzen pro Reihe ausgestattet ist. Damit geniessen SWISS Passagiere in den Regionalflugzeugen einen ähnlich hohen Standard, wie er in der Airbus Europaflotte geboten wird.
 
Dank der Karbon-Rückenlehnen sind die Sitze leichter und ergonomischer. Die neue Bestuhlung sorgt folglich nicht nur für mehr Sitzkomfort der Passagiere, sondern verbessert auch die ökologische Effizienz der Flotte.
 
Foto: Swiss/ Foto der neuen Sitze im Jumbolino

  • Palma.guide

Adresse
swiss.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*
*