Barceló und Calatrava – zwei Giganten der Kunst in Palma


01 Feb 2007 [13:35h]     Bookmark and Share


Barceló und Calatrava – zwei Giganten der Kunst in Palma

Barceló und Calatrava – zwei Giganten der Kunst in Palma


  • Urlaub.digital

Miquel Barceló, mallorquinischer Künstler mit internationalem Ruhm, und der spanische Stararchitekt und Bildhauer Santiago Calatrava sind im Februar die unangefochtenen Stars der Kunstszene Mallorcas.

Voneinander unabhängig werden zwei Werke der Künstler eingeweiht, deren Bedeutung weit über die Grenzen Mallorcas und Spaniens hinausgeht. Barceló wird zudem Ende Februar die Performance „Paso Doble“ nach Palma bringen.

Der 2. Februar ist der Tag, der von vielen als das Kulturereignis des Jahres 2007 bezeichnet wird. Das spanische Königspaar wird in Palma de Mallorca zwei Werke von Barceló und Calatrava einweihen.

Barceló in der Kathedrale

Zeitgenössische, abstrakte Kunst in einer 700 Jahre alten Kathedrale – auf Mallorca hat der einheimische Künstler Miquel Barceló die gesamte Sankt-Peters-Kapelle neu gestaltet. Sein spektakuläres Wandbild aus Ton stellt die biblische Geschichte der wundersamen Vermehrung des Brotes und der Fische dar und ist in seiner Gegenständlichkeit doch abstrakt – unverkennbar ein Barceló. Die Keramik ist knapp  300 Quadratmeter groß und bedeckt fast die gesamte Kapelle, deren fünf Glasfenster ebenfalls von Miquel Barceló gestaltet wurden.

Die Gestaltung der Sankt-Peters-Kapelle durch den zeitgenössischen Künstler, der selber nicht an der Einweihungsmesse am 2. Februar teilnimmt, da er kein gläubiger Christ ist, hat in der Vergangenheit zu Kontroversen geführt, ähnlich dem Aufruhr, den Anfang des 20. Jahrhunderts die Arbeiten des katalanischen Architekten Antonio Gaudí in der gotischen Kathedrale verursachten. Doch die Kunstwelt ist sich einig: Barceló hat Einzigartiges geschaffen. Die Sankt-Peters-Kapelle in der Kathedrale kann natürlich besichtigt werden. Mehr Informationen und Bilder: www.miquelbarcelo.org

Calatrava im Museum für Moderne Kunst

Weltruhm genießt auch der Architekt und Bildhauer Santiago Calatrava, der für das Museum für Moderne Kunst Es Baluard, das sein dreijähiges Bestehen feiert, eigens eine Skulptur geschaffen hat: „Bou“ (Stier) nennt sich das 15 Meter hohe Kunstwerk, das auf der Terrasse des Museums, hoch über dem Paseo Marítimo von Palma und dem Hafen thront und sicherlich ein neues Wahrzeichen Palmas sein wird. Gleichzeitig mit seiner Einweihung durch das spanische Königspaar Juan Carlos und Sofía am 2. Februar beginnt im Museum für Moderne Kunst von Palma, durch seine Lage innerhalb der alten Stadtmauer Palmas an sich schon ein Kunstwerk, eine Ausstellung von Skulpturen, Zeichungen und Keramiken Santiago Calatravas, die bisher in Spanien noch nie zu sehen waren. Für weitere Informationen: www.calatrava.com; www.esbaluard.org

Barceló und Nadj: Paso Doble

Ein Zeichen dafür, dass Palma de Mallorca immer mehr zu einem bedeutenden Zentrum der Kunstszene wird, ist die Tatsache, dass Miquel Barceló „Paso Doble“ nach Palma bringt. Diese Performance war ein voller Erfolg beim Festival von Avignon im Juli 2006, und wird nun drei Tage lang in Palma aufgeführt: am 19., 20. und 21. Februar bringen der mallorquinische Bildhauer Miquel Barceló und der serbische Choreograph Josef Nadj bildende Kunst und körperlichen Ausdruck in Einklang. Dabei entsteht der Eindruck, direkt in einem Bild des Künstlers zu leben, das dieser aus Ton live auf der Bühne erschafft. Dieses Kunstwerk ist nicht von Dauer: nach dem Ende des Spektakels, das etwa 50 Minuten dauert, wird das entstandene Werk wieder zerstört. „Paso Doble“ ist ein Zwiegespräch inmitten des Lehms, der körperliche Ausdruck zweier Künstler, die durch die Intensität, mit der sie ihre Kunst leben, das Publikum vollkommen in ihren Bann ziehen.
<!–
D(["mb","www.miquelbarcelo.org

 

 

 

Charlotte Miller

Internationales Pressezentrum

Centro Internacional de Prensa

Fomento del Turismo de Mallorca

C/ Constitució, 1

07001 Palma de Mallorca

Spanien

Tel: +34 971 71 53 10

Fax: +34 971 71 35 40

Mobil: +34 678 07 91 48

 

Charlotte
Miller

Internationales Pressezentrum

Centro Internacional de Prensa

Fomento del Turismo de Mallorca

C/ Constitució, 1

07001 Palma de Mallorca

Spanien

Tel: +34 971 71 53 10

Fax: +34 971 71 35 40

Mobil: +34 678 07 91 48

„,1]
);

//–>
www.miquelbarcelo.org



Adresse
Charlotte Miller
Internationales Pressezentrum
Centro Internacional de Prensa
Fomento del Turismo de Mallorca
C/ Constitució, 1
07001 Palma de Mallorca
Spanien
Tel: +34 971 71 53 10
Fax: +34 971 71 35 40
Mobil: +34 678 07 91 48
"Aktuell" - News from the industry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*
*