Seattle hat Weltklasse-Kaffee – Snohomish County dafür die skurrilsten Cafes


29 Jan 2007 [12:11h]     Bookmark and Share


Seattle hat Weltklasse-Kaffee – Snohomish County dafür die skurrilsten Cafes

Seattle hat Weltklasse-Kaffee – Snohomish County dafür die skurrilsten Cafes


  • Urlaub.digital

„Java Joints“: die verrücktesten Cafehäuser Amerikas

Gekühlter Kaffee mit Vanilleeis, Irish Coffee mit Whisky und Schlagsahne, Milchkaffee, Latte Macciato, Mokka oder einfach nur einen Schwarzen – für Kaffeegenießer ist Seattle schon lange die inoffizielle Hauptstadt des koffeinhaltigen Getränks. Doch auch die Nachbarregionen ziehen nach. In Snohomish County in Washington State finden Reisende das aufmunternde Getränk an jeder Ecke. Nicht nur die Auswahl der angebotenen Kaffee-Zubereitungen ist schier unendlich. Viele der kleinen „Java Joints“ – wie die Amerikaner die kleinen Kaffeehäuser umgangsprachlich nennen – sind liebevoll eingerichtet und bestechen durch ihre findige Bauart und Innenausstattung.

Im Caboose Expresso in Arlington gibt es zwar keinen Seemannskaffee mit Kirschwasser und Sahne, jedoch dampfen die Besitzer der kleinen, roten Kombüse das Heißgetränk in sehr hoher Konzentration und machen damit jedem Schiffskoch harte Konkurrenz. Besucher, die einen richtigen Aufmunterer brauchen, sind hier genau richtig – und das nicht nur bei schlechtem Wetter.

Urig und gemütlich lässt sich das schwarze Heißgetränk in der Coffee Barn in Everett genießen. Als Kaffeestube dient die geräumige, alte Scheune einer ehemaligen Molkerei, die eigens zu diesem Zweck umgebaut wurde. Neben Kaffee servieren die Inhaber Durchreisenden, Einkäufern landwirtschaftlicher Erzeugnisse oder Erntehelfern auch andere Getränke.

[GADS_NEWS]Winzig und architektonisch an den Stil englischer Seebäder erinnernd, ist das Cruisin´ Coffee in Everett noch ein weiterer Tipp für Kaffeetrinker. Das weiße, achteckige Häuschen mit dem steilen Dach ziert eine kleine Kuppel. Dort weht eine Fahne, die jedem Aufmerksamen schon von weitem den Weg zur Kaffeestube weist. Der Sockel des kleinen Kaffeehauses ist mit liebevoll gearbeiteten Zierleisten geschmückt. Weitere Informationen gibt es unter www.cruisincoffee.com.

High Flying Espresso – „Hoch fliegender Espresso“ – so der Name des Kaffeestandes nahe des Paine Field Airports in Everett. Der Name ist hier Programm: Eine gigantische Kaffeetasse auf dem Dach des kleinen Drive-Throughs lässt keine Zweifel am Angebot der Getränkekarte und den Puls nach dem Genuss einer schwarzen Tasse höher fliegen.
<!–
D(["mb","

Der Stil der 50er Jahre ist im Kommen. Für alle Retro-Fans ist das HotSpot Coffee in Arlington die richtige Adresse. Untergebracht in einer überdimensionalen 50er Jahre Kaffeekanne, wird hier ein heißer, starker und sehr reichhaltiger Kaffee gebrodelt. Und wen danach das Fieber packt, der findet in Arlington sicherlich einen Club zum Boogie Woogie tanzen. Bilder dieser "Java Joint" finden sich im Internet unter www.hothothotcoolcoolcool.com.

Das Pier 99 Espresso ist ein kleines Drive-Through in Lynnwood. Mit ihrem quietschgelben Anstrich fällt die Kaffeebar in Form eines kleinen Fischerbootes jedem Passanten auf.

Im Windmill Espresso würde sich Don Quichote sicherlich zu Hause fühlen. Die kleine Windmühle beherbergt eines der besten Caffees der Region – und das unter einem Dach mit einem tatsächlich funktionierenden Windrad!

Weitere Informationen

Snohomish County liegt im pazifischen Westen der USA und ist nur knapp 30 Minuten vom Stadtzentrum von Seattle entfernt. Die Region ist eingeschlossen zwischen dem Puget Sound im Westen und dem Kaskadengebirge im Osten. Nach einem Aufenthalt in Seattle verbringen Reisende häufig einige Tage in Snohomish County, um sich zu entspannen oder auf der Durchreise nach Leavenworth einige der zahlreichen Sehenswürdigkeiten zu besuchen. Die Hotelpreise sind hier etwas günstiger als in der Hauptstadt des US-Bundesstaates Washington.

Reiseinteressierte, die allgemeine Fragen rund um den "Evergreen State" Washington haben, können sich an das Fremdenverkehrsamt des Bundesstaates wenden: Washington State Tourism, c/o Wiechmann Tourism Service GmbH, Scheidswaldstraße 73, D-60385 Frankfurt, Telefon +49 (0)69 25538 240, Telefax +49 (0)69 25538 100. Im Internet präsentiert sich der Staat Washington unter „,1]
);

//–>

Der Stil der 50er Jahre ist im Kommen. Für alle Retro-Fans ist das HotSpot Coffee in Arlington die richtige Adresse. Untergebracht in einer überdimensionalen 50er Jahre Kaffeekanne, wird hier ein heißer, starker und sehr reichhaltiger Kaffee gebrodelt. Und wen danach das Fieber packt, der findet in Arlington sicherlich einen Club zum Boogie Woogie tanzen. Bilder dieser „Java Joint“ finden sich im Internet unter www.hothothotcoolcoolcool.com.

Das Pier 99 Espresso ist ein kleines Drive-Through in Lynnwood. Mit ihrem quietschgelben Anstrich fällt die Kaffeebar in Form eines kleinen Fischerbootes jedem Passanten auf.

Im Windmill Espresso würde sich Don Quichote sicherlich zu Hause fühlen. Die kleine Windmühle beherbergt eines der besten Caffees der Region – und das unter einem Dach mit einem tatsächlich funktionierenden Windrad!

Weitere Informationen

Snohomish County liegt im pazifischen Westen der USA und ist nur knapp 30 Minuten vom Stadtzentrum von Seattle entfernt. Die Region ist eingeschlossen zwischen dem Puget Sound im Westen und dem Kaskadengebirge im Osten. Nach einem Aufenthalt in Seattle verbringen Reisende häufig einige Tage in Snohomish County, um sich zu entspannen oder auf der Durchreise nach Leavenworth einige der zahlreichen Sehenswürdigkeiten zu besuchen. Die Hotelpreise sind hier etwas günstiger als in der Hauptstadt des US-Bundesstaates Washington.

Reiseinteressierte, die allgemeine Fragen rund um den „Evergreen State“ Washington haben, können sich an das Fremdenverkehrsamt des Bundesstaates wenden: Washington State Tourism, c/o Wiechmann Tourism Service GmbH, Scheidswaldstraße 73, D-60385 Frankfurt, Telefon +49 (0)69 25538 240, Telefax +49 (0)69 25538 100. Im Internet präsentiert sich der Staat Washington unter
<!–
D(["mb","
www.ExperienceWashington.com. Die deutsche Pressemappe sowie Bildmaterial zum Staat Washington können bei der Pressestelle angefordert werden.

Weitere Informationen sowie Bildmaterial zu Washington State können Sie bei der Pressestelle anfordern.

„,0]
);
D([„ma“,[1,“

Nur_Text_Presseinfo.txt
5K Nach Viren suchen…

„,“1106d8b64d83681a“]
]
);
D([„ce“]);

//–>
www.ExperienceWashington.com.



Adresse
Sabine Piontek
Pressestelle Washington State Tourism

c/o AKB Marketing GmbH
Fon: +49-(0)6131-62774-0
Fax: +49-(0)6131-62774-33

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*
*