Wintersport in Friaul – Julisch Venetien: Schnee-vergnügen auf 260 Kilometer Piste


12 Jan 2007 [09:43h]     Bookmark and Share


  • Urlaub.digital

Die Region Friaul – Julisch Venetien ist mit ihren fünf Skigebieten in Tarvis, Sella Nevea, Forni di Sopra-Varmost, Ravascletto-Zoncolan und Piancavallo bestens für die Wintersaison 2006/2007 gerüstet.

Cormòns –  So wurde in letzter Zeit  einiges investiert, um die zahlreichen Anlagen auf dem neusten Stand zu halten und pures Schneevergnügen auf 260 Pistenkilometern zu garantieren.

So steht Tarvis ein neuer Sessellift von Florianca mit automatischem Öffnen und Schließen des Bügels zur Verfügung. Darüber hinaus wurden auch die Skipisten verbessert und eine neue Trainings-Arena (C2-Piste) eingerichtet. Des Weiteren wurden der Snow Park Campi Duca D’Aosta und die elektrische Anlage der Bergstation Florianca erweitert.

[GADS_NEWS]Die Piste SuperCanin im Skigebiet von Sella Nevea wurde geteilt: Canin Alta steht nun den Nationalteams aller Länder zur Verfügung, während der andere Teil als Trainingszentrum der FIS für die Speed-Disziplinen des alpinen Skisports fungiert.

In Forni di Sopra wurde der zweite Abschnitt des Sesselliftes auf dem Varmost durch die neue Anlage Varmost 2 mit vier Sitzplätzen und sich automatisch öffnenden und schließenden Bügeln ersetzt. Durch Umstrukturierungen des Varmost wurden im gleichnamigen Skigebiet neue Pisten und Zubringerstraßen errichtet.

Im Skigebiet Zoncolan gibt es einen neuen Zweisitzer-Sessellift Cima Tamai mit fixen Bügeln, der eine Höhe von 2.000 Meter erreicht und mit der Piste Tamai 3 verbunden ist. Zusätzlich gibt es eine neue Bergstation am Gipfel des Zoncolan sowie eine neue Abfahrtspiste. Auch der Snow Park wurde mit Trampolinen, Hüpfburgen, Snow Tubes, Bob- und Airboardbahnen sowie einem Skifox-, Snowbike- und Snowscootbereich erweitert.

In den Bergen von Pordenone in Piancavallo wurde der Sessellift Tremol 2 durch einen neuen Viersitzer-Sessellift mit automatischem Öffnen und Schließen des Bügels ersetzt. Weiters wurden einige Änderungen bei den Abfahrten und Liftanlagen vorgenommen. Besonders bemerkenswert sind die Erweiterung der Pista Nazionale Alta und die Modernisierung der Piste Colalto und des Snow Parks im Colalto-Fun-Bereich mit vollständig erneuerten Freestyle- und Bordercross-Anlagen sowie der Umstrukturierung der Bergstation Arneri.

So spricht vieles für einen Winterurlaub in diesem Landstrich, der nach 15 Jahren wieder vom internationalen Skiverband als Austragungsort dreier Damenrennen des alpinen Skiweltcups vom 2. bis 4. März auserkoren wurde.


  • Palma.guide

Adresse
Weitere Informationen: Agenzia Turismo Friuli Venezia Giulia
Piazza Manin 10
Codroipo (UD)
Tel. 0039 – 0432 – 73 41 00
Internet www.turismo.fvg.it

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*
*