G Adventures vergibt Unternehmenskredite an Reiseleiter 


05 Apr 2018 [13:37h]     Bookmark and Share


G Adventures vergibt Unternehmenskredite an Reiseleiter 

G Adventures vergibt Unternehmenskredite an Reiseleiter 


  • Urlaub.digital

Drei Sozialprojekte sind bereits aus dem „G Values Fund“ hervorgegangen 

Berlin – Der Reiseveranstalter G Adventures verwirklicht Gründerträume: Getreu dem Unternehmensleitbild „Wir lieben es, das Leben von Menschen positiv zu verändern“ unterstützt der Anbieter ab sofort seine Tourguides bei der Gründung von Sozialunternehmen.

Hierfür hat G Adventures eigens den so genannten „G Values Fund“ zur Vergabe von zinsgünstigen Krediten ins Leben gerufen. Mit Hilfe des Fonds können ehemalige Reiseleiter eigene Startup-Ideen verwirklichen, die anschließend in die Reiseabläufe der G Adventures Touren integriert werden. Drei Sozialprojekte in Lima, Hanoi und Delhi wurden auf diese Weise bereits vom Veranstalter finanziert.

So entstand zuletzt das Projekt „The Street Kitchen“ zweier ehemaliger Mitarbeiter in Delhi. Das indische Restaurant beschäftigt Jugendliche sowie junge Erwachsene, die obdachlos oder Opfer von Gewalt und Menschenhandel geworden sind. Ebenfalls aus den Kreditfonds entstanden sind das vietnamesische Restaurant „Hanoi Food Culture“, welches benachteiligte Studenten bei der Finanzierung ihres Studiums unterstützt, sowie der Food Tour-Anbieter mit Kochschule „Best Bite Peru“ in der peruanischen Hauptstadt Lima.

Reiseleiter, die den nächsten Karriereschritt gehen und sich mit einem Projekt für den „G Values Fund“ bewerben möchten, müssen mindestens 300 Tage als „CEO“ (Chief Experience Officer) im Unternehmen gearbeitet haben, mit ihrer Geschäftsidee die Grundwerte von G Adventures verfolgen und Reisenden ein außergewöhnliches Erlebnis bieten.

Die Idee zum „G Values Fund“ kam G Adventures-Gründer Bruce Poon Tip nach dem Erfolg seines ersten Buches: „Ich wollte die Gewinne aus dem Verkauf von ‚Looptail’ wieder im Unternehmen investieren und unseren Tourguides, die für das Geschäft am wichtigsten sind, etwas zurückgeben. Der Beruf des Reiseleiters ist sehr anspruchsvoll und das viele Herumreisen kann nach einiger Zeit auch anstrengend und belastend werden. Doch bevor unsere CEOs ihre Passion für G Adventures verlieren, möchten wir ihnen eine Möglichkeit bieten, weiterhin das zu tun was sie lieben und gleichzeitig Projekte ins Leben rufen, von denen unsere Reisenden profitieren“.

Weitere Informationen zum „G Values Fund“ finden Interessierte auch online.


  • Palma.guide


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*